STORY

Eines Tages auf Bali …

… verbrachten wir mal wieder viel Zeit damit nach VW T3 Campervan Australiaunserer Schlüsselkarte für unser Hostel zu suchen. Es kam auf unserer Reise generell häufiger vor, dass wir nach Geld, Karten oder Mobiltelefonen von uns suchten. Genervt von der ständigen Sucherei und Zeitverschwendung fanden wir an einem kleinen Marktstand die Lösung für unser Problem. Eine Bauchtasche. Diese war zwar nicht sonderlich hübsch, allerdings hatten wir nun unsere wichtigsten Dinge immer am gleichen Ort verstaut und unsere Hosen fühlten sich plötzlich so leicht an. Wir trugen die Tasche von diesem Tag an ständig und legten sie nur noch zum Schlafen ab, manchmal zumindest. Auf unserer Reise trafen wir dann immer häufiger auf Reisende, die ebenfalls mit einer Bauchtasche umherwanderten. Manche von diesen Taschen wurden sogar speziell für Reisende konzipiert und waren mit praktischen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Das Problem hierbei war nur, diese speziellen Taschen waren nie hübsch. Mehrere Cocktails am Strand brachten uns daraufhin auf eine Idee …


Die Idee

… Es müsste doch eine Tasche geben, die die Funktionalität für Reisende bietet und dabei trotzdem stylish aussieht. Gibt es sowas noch nicht? Nein! Dann muss es sowas bald geben! Angekommen in Australien haben wir uns direkt an die Arbeit gemacht. Herausgekommen ist eine Tasche, die:

- eure Ausweise und Geldkarten per RFID-Abschirmung schützt
- eine Dreipunkt-Schnalle zum Schutz des ungewollten Öffnens besitzt
- einen verstärkt-gewebten Gurt hatleichtgängige Reißverschlüsse bietet
- ein Mikrofaser-Fach zum Schutz des Mobiltelefons enthält
- hochwertig verarbeitet ist

… und das Wichtigste …

- dabei einfach gut aussieht!


Der BUMPACK von QUOKKS ist somit eine Idee von Reisenden für Reisende!


Der Name QUOKKS

Was liegt näher als die Verbindung zwischen Australien und Kängurus! Und weil diese bekanntlich all ihr Hab und Gut in ihrer Bauchtasche transportieren, war für uns schnell klar, dass unsere Tasche den Namen eines Kängurus tragen muss. Weil unsere Bauchtasche recht klein und dezent ist, haben wir uns deshalb auch für ein kleines und dezentes Känguru entschieden. Das Quokka. Dieses kommt in Australien in größerer Population nur noch auf einer kleinen Insel vor Perth in Western Australia vor. Weil bei der Besiedelung der Insel zunächst davon ausgegangen wurde, dass es sich bei den Quokkas um Ratten handeln würde, erhielt die Insel den Namen Rattennest-Insel (Rottnest-Island). Erst später fand man heraus, dass es sich bei den Quokkas um eine der kleinsten Känguru Arten handelt. Heute sind die kleinen Tiere die Hauptattraktion der Insel und dienen Touristen als beliebtes Fotomotiv.

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »